Zertifizierung


Unsere Ausbildungsstätte ist offiziell anerkannt und zertifiziert durch den DMYV. Bitte achten Sie beim Vergleich unserer Leistungen mit den Leistungen anderer Bootsschulen auf dieses Zertifikat.

Wir erfüllen die Qualitätsrichtlinien der Wassersportverbände und sind berechtigt zur Führung des Qualitätssiegels.

Unsere Facebook Crew!

Ihnen gefällt unsere Seite? Dann: "Gefällt mir" ahoi! Bei Facebook informieren wir Sie über neueste Kurs- und Törnangebote und bloggen unsere spannenden Seeabenteuer.

Die große Sailors‘ Point Segeltrilogie:
Geheimnisse des Mittelmeeres Teil 3

Hast Du in Deinem Leben bereits an einer Expedition teilgenommen? Wenn nicht - dann wird es endlich Zeit dafür!

Manche Geschichten sind zu umfangreich, um am Stück erzählt zu werden. Auch manch ein Segeltörn ist zu kurz,um alle gewünschten Ziele anzulaufen. Aus diesem Grund bricht Sailors‘ Point ab 2014 zu einer ganz großen Mittelmeer- Entdeckungsreise auf.

Warum eine Trilogie? Nun, leider sind die von uns ausgesuchten literarischen oder mythologischen Referenzen weit zerstreut über das gesamte Mittelmeer. So umsegelte Odysseus z.B. auf seinen Routen fast das gesamte Mittelmeer, vom Bosporuskanal bis Gibraltar. Alle Orte werden also auch wir nicht besuchen können. Aber: im Rahmen einer mehrteiligen Forschungsreise lassen sich dem Mittelmeer manche Geheimnisse auch "im Vorbeifahren" entlocken.

Unsere große Expedition wird in drei Teile gegliedert, jeweils zwei Wochen lang. In zwei Wochen lassen sich manche Ziele erreichen, welche bei wöchentlichen Törns doch unerreichbar blieben.

Wieviele Kultur bzw. welche Sehenswürdigkeiten besuchen wir unterwegs? Nun, eine ganze Menge. Um hier eine kleine Übersicht zu schaffen, helfen im weiteren Text folgende Markierungen: 

für Orte aus den Abenteuern von Odysseus,
für sonstige Sehenswürdigkeiten.

2016 folgen wir dann den Routen der „Odyssee“ von Homer. Der Held dieses Epos-Werks segelte keineswegs nur im Ägäischen oder Ionischem Meeren. Im zweiten Weltkrieg und kurz danach setzte sich ein gewisser Ernie Bradford, Admiral eines englischen Zerstörers das Ziel, die Routen von Odysseus anhand der Beschreibungen von Homer im Mittelmeer ausfindig zu machen. Dafür segelte er 7 Jahre lang durchs Mittelmeer und erstellte eine Karte der möglichen Routen des mythischen Seefahrers. So führten die Abenteuer des Odysseus diesen an die Westküste des heutigen Italiens, er segelte sehr viel in der Region um Sizilien und erreichte auch Gibraltar.

Wir beginnen diesen Teil der Reise voraussichtlich in Palermo. Von hier aus geht es gegen den Urzeigersinn an der Küste Siziliens entlang.

Die Reiseroute führt vorbei an der Insel Favignana, hier stach der Legende nach Odysseus dem Zyklopen sein einziges Auge aus und schmuggelte seine Crew aus der Zyklopenhöhle raus, indem sich diese unter den Schafen festgehalten haben.

Nach der Südküste Siziliens, wo fast überall gute Ankerplätze und gute Restaurants zu entdecken sind, geht es weiter Richtung Pantelleria oder Lampedusa. Diese Inseln sind auch bekannt als Anlaufstelle für afrikanische Flüchtlinge, daher ist bei diesem Teil der Reise mit verschärften Sicherheitskontrollen zu rechnen.

Als nächstes Highlight der Reise laufen wir Malta an!

Von Malta aus geht es nach Norden. Wir besuchen die antike Stadt Syrakus, in welcher der antike Gelehrte Archimedes eine feindliche Flotte nur mit Hilfe von glatt polierten Spiegeln in Brand setzte.

Weiter geht es nach Norden- hier befahren wir die berühmte Straße von Messina, in welcher der Odysseus schon gegen starke Strömungen kämpfen musste. Von hier aus geht es auch direkt zu den Vulkaninseln des Äolischen Archipels.

Gott des Windes Äolus schenkte auf Vulcano dem lange im Mittelmeer irrenden Seefahrer Odysseus einen Sack voller günstiger Winde. Solange dieser Sack zu blieb, hatte Odysseus die Kontrolle über die Winde und konnte nach Hause segeln. Genau das werden wir am Ende unserer Trilogie auch tun: wir lassen den Windsack zu und segeln von den Vulkaninseln weiter Richtung Ausgangshafen Palermo.

Wir hoffen, dass manch jemand von euch diesen Text so versteht wie er gemeint ist: als Einladung zu einer großartigen und einmaligen Expedition. Da wir einen großen Wert auf eine gute Seemannschaft legen, bilden wir euch bis 2014 gerne zu einem Seefahrer/einer Seefahrerin aus! Schaut vorbei in einem unserer Kurse!

Wir sammeln Leute für die Expedition! Aktuelle Besatzungsliste:

Schiff 1:
Oceanis 48 "Mars Planet"
Schiff 2:
Dufour 45 "Genea"
Schiff 3:
Bavaria 40 "Ginerva"
Schiff 4:
Dufour 43 "Luna"
Skipper:
Michael Pinz

Crew:
1. Ingo
2. Eva
3. Michael
4. Andrea
5. Yvonne
6. Jan
7. Joachim

Skipper:
Alexander Filatow

Crew:
1. Philipp
2. Karolina
3. Moritz
4. Melanie
5. Nelli
Skipper:
Fritz Fenzel

Crew:
1. Rudi
2. Michele
3. Nicole
4. Ute

Skipper:
Eike Edener

Crew:
1. Roland
2. Alex
3. André
4. Fabian